Hans-Josef Miller
Vorsitzender
Herzlich willkommen auf der Homepage der CDU-Waldstetten-Wißgoldingen,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer neuen Homepage und  werden Sie an dieser Stelle über die Aktivitäten der CDU hier vor Ort und über die Arbeit der CDU-Gemeinderatsfraktion informieren.

Ihr Hajo Miller


Waldstetten ist in der Tat ein überaus florierendes Gemeinwesen im Herzen der Dreikaiserberge!
Wir können stolz darauf sein, was im vergangenen Jahr in unserer Kommune geleistet worden ist.
Besonders unser BM Michael Rembold als „Hans-Dampf-in-allen-Gassen“ und seine Verwaltung haben vorbildlich und erfolgreich agiert!
Nicht zuletzt einige der 17 Anträge der CDU-Fraktion wurden sorgfältig und gewissenhaft bearbeitet.
So fand eine Klausur-Sitzung zum "Demographischer Wandel" statt. Ebenso wurde die Raumplanung der Grund- und der Gemeinschaftsschule unserem Gremium transparent gemacht. Die Flüchtlingsarbeit mit den über 50 freiwilligen Helfern in Waldstetten wurde aufgrund eines von mir organisierten Ausbildungsprogramms unterstützt. Der Antrag zur baldigen Bereitstellung eines schnellen Internets wurde in Windeseile ermöglicht.



 
15.01.2017 | hjm
Artikelbild
Im Waldstetter Rathaus fand am 7. Januar 17 die konstituierende Sitzung des Jugendbeirats der Gemeinde Waldstetten statt! Trotz des letzten Ferienwochenendes, trotz der Aufstellung des Waldstetter Narrenbaums vor dem Rathaus, trotz des schönen Wetters ließen es sich die von den Waldstetter Vereinen, Kirchen und Schulen beauftragten Jugendlichen nicht nehmen, an der Sitzung teilzunehmen!
weiter

05.01.2017 | hjm
Traditionen haben mitunter ihr Gutes und Erquickliches! Wie jedes Jahr besuchten die Erwachsenen die CDU-Fraktion während der Haushaltsberatungen.

Die Sternsinger wurden natürlich entsprechend belohnt und durften zudem gesättigt andere Häuser besuchen und die Bewohner mit ihrem Gesang erfreuen. Herzlichen Dank!


weiter

29.12.2016 | hjm
Hoher Besuch auf der Ostalb zum CDU-Jahresauftakt

Dem CDU-Kreisvorsitzenden des Ostalbkreises und MdB Roderich Kiesewetter ist es gelungen,  Bundes-Finanzminister Dr. Wolfgang Schäuble als Festredner zum traditionellen Neujahrsempfang der Kreis-CDU zu gewinnen. 

Der CDU-Jahresauftakt findet am Sonntag, 29.1.2017 in Aalen in der neuen Aula der Hochschule statt.  Der Einlass ist ab 10.30 Uhr. Der hoch angesehene CDU-Politiker aus Baden-Württemberg ist fester Garant der Bundesregierung für solide Staatsfinanzen und eine dem Gemeinwohl dienende Europa-Politik, aber auch als Innenpolitiker und Manager der deutschen Einheit hat sich Dr. Schäuble hohe Meriten verdient.

Der Bundestagsabgeordnete des Bundestags-Wahlkreises Aalen/Heidenheim Roderich Kiesewetter ist glücklich, diesen Hochkaräter für die Ostalb gewonnen zu haben. Natürlich würdigt Dr. Schäuble mit seinem Besuch auch die Ostalb als eine der innovativsten Regionen Deutschlands, ja Europas, so dass der Besuch des Bundesministers auch eine besondere Wertschätzung dieser Region und seiner Menschen ist. Der miteinladende Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Peter Seyfried und mit ihm alle Mandatsträger und politisch engagierten Bürger, sowie die Verantwortlichen aus Wirtschaft, Kultur, Vereinen und Kirchen freuen sich deshalb ebenso über den hohen Gast aus Berlin.

weiter

19.12.2016 | hjm

Für mich gibt es seit meinen Kindertagen zwei wesentliche Wörter in diesen adventlichen und weihnachtlichen Tagen: Warten und hoffen. 

In der Adventszeit wurde man geradezu auf das Warten hin erzogen. Täglich durfte ich eine Tür des Adventskalenders öffnen. Und es durfte nur eine sein! Tür für Tür, Schritt für Schritt näherte ich mich dem Heiligen Abend. Wenn man dann in froher Erwartung diesen für Kinder glückseligen Tag erreicht hat, durfte ich mit Freuden den festlichen Abend erleben. Gutes Essen, die erhofften Geschenke, gemeinsames Singen, bewegende Geschichten mit dem Weihnachtsevangelium, geschmückter Christbaum und die Krippe mit dem Jesus-Kind. Zumeist wurden denn auch die Erwartungen erfüllt. Dennoch blieb ein unerfülltes Hoffen und Sehnen. Die ärmliche Krippe kündete Hoffnung für alle Menschen und die unstillbare Sehnsucht nach allumfassendem Frieden. Gleichzeitig nimmt einen diese Frohbotschaft in die Pflicht, auf dass man selbst zu einem Träger und Gewährsmann dieser Hoffnung wird.

weiter

26.11.2016 | hjm
Waldstetter Gemeinderat beschließt die Einrichtung eines Jugendbeirates
Vergangenen Donnerstag beschloss der Waldstetter Gemeinderat die Einrichtung eines Jugendbeirates als kommunales Gremium. Darin sollen sich Schüler der beiden Waldstetter Schulen und Jugendliche aus den Waldstetter Vereinen ebenso vertreten fühlen, wie nicht vereinsgebundene Jugendliche und kirchliche Vertreter. Der Beirat setzt sich aus insgesamt 15 Kindern und Jugendlichen im Alter von 14 bis 21 Jahren zusammen. Der Gemeinderat, insbesondere Bürgermeister Rembold, erhofft sich daraus eine größere Beteiligung der Kinder und Jugendlichen an den kommunalen Themen in Waldstetten. Vor allem sollen die Jugendlichen lernen, für ihre eigenen Interessen einzutreten. Jugendliche und junge Erwachsene sollen zudem für demokratische Abläufe motiviert und begeistert werden, wie der Initiator und Fraktionsvorsitzende der CDU Hans-Josef Miller erhofft.
weiter